Prozessbegleitung zur besseren Gestaltung der Verpflegung - jetzt auch für Kitas!

20. Juni 2016

Gesund, lecker und abwechslungsreich soll das Essen in Kindertageseinrichtungen und Schulen sein, das gemeinsame Mittagessen den Kindern Erholung und neue Energie für den Nachmittag liefern. Doch in vielen Schulen und Kitas werden das Verpflegungsangebot, die Atmosphäre in der Mensa oder die fehlende Akzeptanz der Speisen bei den Kindern bemängelt. Es fehlt an guten Konzepten, die dauerhaft dazu beitragen, dass Kita- und Schulverpflegung gelingt.

Einrichtungen, die bei der Verbesserung ihrer Verpflegungssituation und der Entwicklung individueller Lösungskonzepte selbst aktiv werden wollen, bietet die Vernetzungsstelle fachliche Unterstützung in Form einer Startberatung oder Prozessbegleitung an. Ab sofort gilt dieses Angebot nicht nur für Schulen, sondern auch für sächsische Kitas. Im Vordergrund der Beratung durch unsere geschulten Praxisberater/-innen steht ein ausgewogenes Verpflegungsangebot sowie die Akzeptanz der Kita- und Schulverpflegung. Fachliche Grundlage stellen der DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung und der DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder dar.

Bereits in diesem Schuljahr haben sich 5 sächsische Schulen gemeinsam mit einem der 8 Praxisberater der Vernetzungsstelle Schritt für Schritt auf den Weg zur „Gesunden Mensa“ gemacht. Informationen zu den ersten „Praxisschulen“ und zu den Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie unter Prozessbegleitung für Kitas und Schulen.