Geschmackssinne

Neben Geschmack spielen auch Geruch, Aussehen und Tastsinn eine große Rolle beim Essen. Bei folgenden Aktionen können Schüler Essen einmal anders, nämlich mit allen Sinnen, erfassen.

Bauchgefühl

Was empfinde ich, während ich mein Pausenbrot esse? Dieser Frage gehen die Schüler nach, indem sie sich selbst, ihren Körper, ihre Gefühle und Geschmacksempfindungen beobachten – und zwar vor und nach dem Verzehr …

Arbeitsmaterial: Esspedition Bauchgefühl (PDF, 501 KB)

Dem Geschmack auf der Spur

Mit Hilfe dieses Arbeitsmaterials können die Schüler ihr Mittagsmenü und einzelne Komponenten (z. B. Kartoffeln, Erbsen, Hühnchen) nach Aussehen, Geruch und Geschmack anhand von Schulnoten beurteilen. Bei Suppen oder Eintöpfen wird entsprechend das Gesamterlebnis bewertet. Die Beurteilung erfolgt am besten beim Essen.

Arbeitsmaterial: Esspedition Dem Geschmackauf der Spur (PDF, 463 KB)

Sinnesparcours

Auf dem Sinnesparcours durchlaufen die Schüler verschiedene Stationen, an denen sie Lebensmittel durch Tasten und Riechen erraten und wahrnehmen wie Geruch und Aussehen den Geschmack beeinflussen. An jeder Station erhalten die Schüler nach dem Durchlaufen der Station eine Unterschrift oder Stempel auf ihren Laufzettel.

Station 1: Schmecken

Die Schüler probieren verschiedene Brotsorten (z. B. Weißbrot, Graubrot und Schwarzbrot) und vergleichen den jeweiligen Geschmack. Für diese Station müssen zuvor entsprechend der Schülerzahl pro Schüler und Brotsorte Brotwürfel zurechtgeschnitten werden.

Station 2: Riechen

Die Aufgabe der Kinder ist es, an dieser Station verschiedene Gewürze, Kräuter und Lebensmittel (Bsp.: Minze, Kakao, Knoblauch oder Zwiebel, Zimt) anhand ihres Geruchs zu erraten.

Die Nahrungsmittel werden zuvor klein geschnitten und z. B. in Filmdosen oder kleinen Gefäßen bereit gestellt. Die Gefäße sollten verschlossen werden. In die verschlossenen Gefäße sollten Löcher zum Riechen gestochen werden (hierfür kann auch Alufolie verwendet werden).

Station 3: Sehen und Schmecken

Hier sollen die Schüler erkennen, wie die Farbe eines Lebensmittels den Geschmack beeinflussen kann. Dazu werden wahlweise Orangensaft, Milch oder Wasser mit Lebensmittelfarbe wie folgt versehen:

  • Orangensaft und blaue Lebensmittelfarbe
  • Milch und rote Lebensmittelfarbe (Assoziation mit Geschmack von roten Früchten), Zuckerkulör (Assoziation mit Karamelgeschmack)
  • Wasser und rote Lebensmittelfarbe (Assoziation mit Geschmack von roten Früchten)

Die Schüler tauschen sich aus, wonach die Getränke schmecken.

Station 4: Tasten

Verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Nüsse werden einzeln in Säcke/Tüten verpackt und von den Schülern blind ertastet. Um welche Lebensmittel handelt es sich wohl?

In manchen Bundesländern bieten die Verbraucherzentralen ggf. kostenpflichtig eine interaktive Ausstellung zum Thema „Sinnesparcours“ für Schulen an. Es lohnt sich hier in der VZ Ihres Bundeslandes einmal nachzufragen.