NQZ-Vernetzungstreffen im September

4. Oktober 2021

Mit dem Herbsttreffen am 15. und 16. September 2021 nahmen zum zweiten Mal in diesem Jahr Akteure der Kita- und Schulverpflegung die Gelegenheit wahr, sich über aktuelle Themen auszutauschen.

Die Vertreter*innen der Vernetzungsstellen Kita- und Schulverpflegung, des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) berichteten beim NQZ-Vernetzungstreffen über aktuelle und zukünftige Aktivitäten und gaben Einblick in aktuelle Herausforderungen und relevante Themen.

Aus den Vernetzungsstellen standen diesmal Beiträge zur Verpflegung in der Kindertagesbetreuung im Zentrum. In einer Studie zur Verpflegung in der Kindertagespflege in Niedersachen wurden insbesondere die Herausforderungen der Mahlzeitenorganisation untersucht. Besonders positiv ist, dass alle befragten Kindertagespflegepersonen ein Verpflegungsangebot anbieten, einige sogar bis zu drei Mahlzeiten am Tag. Als größte Herausforderung nannten sie die Vor- und Zubereitung von Mahlzeiten im Betreuungsalltag. Begrüßenswert ist auch das Engagement in Hessen, das Thema Kitaverpflegung stärker in den Blick zu nehmen. Hierzu wird aktuell eine Bestands- und Bedarfsanalyse durchgeführt, um Handlungsempfehlungen und zukünftige Strategien für die Qualitätsentwicklung in der Kitaverpflegung ableiten zu können. Darüber hinaus wurde aus den Berichten aller Teilnehmenden deutlich, dass die Aktivitäten zur Qualitätsverbesserung in der Kita- und Schulverpflegung weiterhin stark durch die Corona-Pandemie geprägt waren.

Im Fokus der Aktivitäten des NQZ stehen auch weiterhin die kommunalen Schulträger als wichtige Gelenkstelle in der Schulverpflegung. Das NQZ konnte den Austausch mit den kommunalen Spitzenverbänden intensivieren und die Maßnahmen für die Schulträger ausbauen. Mit dem nun verabschiedeten Gesetz zum Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule ab dem Schuljahr 2026/27 stehen Schulträger und Schulen vor neuen Herausforderungen, auch in Bezug auf die Verpflegung. Mit gezielten Maßnahmen und einem etablierten Bund-Länder-Netzwerk wird das NQZ die beteiligten Akteure unterstützen.

In Themen- und Dialoggruppen diskutierten die Teilnehmenden diese Entwicklungen intensiv, ebenso wie Fragen zur Verankerung von Nachhaltigkeitskriterien in Ausschreibung und Vergabe von Verpflegungsleistungen sowie weitere Unterstützungsangebote für die Kindertagespflege. Das NQZ bedankt sich bei allen Beteiligten für diese gelungene Zusammenkunft und freut sich auf ein Wiedersehen im Frühjahr 2022.

weitere Infos unter www.nqz.de/service/aktuelles


Quelle: Nationales Qualitätszentrum für Ernährung in Kita und Schule (NQZ)