Zum Hauptinhalt springen Zur Navigation springen Zum Fußbereich springen

Termine der Vernetzungsstelle

shutterstock_1028619721 © Anna Kucherova

 

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen bietet eigene Veranstaltungen für verschiedene Akteure an. Bei Bedarf kooperieren wir mit anderen Anbietern und Netzwerkpartnern. Mit unserem Veranstaltungsangebot können sich Verantwortliche bei Trägern, Speisenanbieter, Personal in Kitas, Schulen und Küchen sowie Eltern informieren und fortbilden.

Nachfolgend finden Sie ausführliche Informationen und die Veranstaltungsübersicht zum Download.

Veranstaltungsübersicht

Online-Seminar: Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten – gute Kommunikation & Zusammenarbeit im Kita- und Schulalltag

 5. März 2024

   15.30 – 17.30 Uhr

   digital über Zoom

   kostenfrei

   Leitungen und pädagogisches Personal von Kitas, Schulen und Horten, interessierte Eltern

Inhalt: Das Thema Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten wird auch im Kita- und Schulalltag immer präsenter, da die Anzahl der Kinder mit Allergien und Unverträglichkeiten steigt. Eine gute Aufklärung aller, konsequente Allergenvermeidung und passendes Notfallmanagement sind hier ganz wichtig.

In diesem kostenfreien Online-Seminar erhalten die Teilnehmenden sowohl allgemeine Informationen zu Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten als auch wichtige Tipps zum Thema Kommunikation und Risikomanagement. Des Weiteren werden die Zuständigkeiten und Verantwortungsbereiche aller Beteiligten – Eltern, Kita/Schule, Speisenanbieter etc. – aufgezeigt.

Sonja Lämmel, Diplom-Oecotrophologin beim Deutschen Allergie- und Asthmabund

Zur Buchung

Online-Seminar: Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten – sicher in Kita und Schule kochen

12. März 2024

 15.30 – 17.30 Uhr

 digital über Zoom

  kostenfrei

  Leitungen und pädagogisches Personal von Schulen, Horten und Kitas, Koch/Köchin, Küchenmeister/Küchenmeisterin, hauswirtschaftliche Fachkraft, Verpflegungsmanager/Verpflegungsmanagerin, interessierte Eltern

Inhalt: Immer mehr Kinder leiden an Lebensmittelallergien oder -unverträglichkeiten, was eine große Herausforderung für die Kita- und Schulverpflegung darstellt. Je nach Alter können sie durch verschiedene Lebensmittel ausgelöst werden. Während sich bei Säuglingen am häufigsten Kuhmilch- oder Hühnereiallergien entwickeln, erkranken etwas ältere Kinder eher an Allergien gegen Nüsse, Schalenfrüchte, Weizen oder Fisch. Hier ist Know-how gefragt.

In unserem kostenfreien Online-Seminar lernen die Teilnehmenden die Grundlagen von Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten kennen und können diese voneinander abgrenzen. Zudem wird anhand von Beispielen erläutert, worauf es bei der Speisenzubereitung, -lagerung und -kennzeichnung für Kinder mit den entsprechenden Einschränkungen ankommt und es werden Tipps für die praktische Umsetzung in der Küche gegeben.

Sonja Lämmel, Diplom-Oecotrophologin beim Deutschen Allergie- und Asthmabund

Zur Buchung

1. Online-Netzwerktreffen Schulverpflegung – Schulträger unter sich

22. März 2024

 09.00 – 11.00 Uhr

 digital über Zoom

  kostenfrei

Verantwortliche für die Schulverpflegung bei privaten und öffentlichen Trägern

Inhalt: Wir bieten sächsischen Schulträgern einmal im halben Jahr die Möglichkeit, sich rund um das Thema Schulverpflegung zu einem vorgegebenen Thema mit anderen Schulträgern auszutauschen.

Zu Beginn geben wir Ihnen einen thematischen Einstieg. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich in Kleingruppen individuell auszutauschen – entweder zu dem vorgegebenen Schwerpunktthema oder zu einem anderen Thema, das Sie gerade in Ihrem beruflichen Alltag rund um die Schulverpflegung beschäftigt.

Schwerpunktthema: Preisanpassungen in der Schulverpflegung

Sylvia Leitner und Caterina Winter, Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen

Eine Anmeldung ist für unsere Planung und den Versand der Zugangsdaten erforderlich.

Zur Buchung

Online-Lehrerfortbildung: Bildung für nachhaltigeres Essen – Unterrichtsmaterialien des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE) mit Bezug zum Alltag der Schüler*innen

27. März 2024

 15.00 – 18.00 Uhr

 digital über Zoom

  kostenfrei

  Schulleiterinnen und Schulleiter, Pädagoginnen und Pädagogen an Grundschulen und weiterführenden Schulen

Inhalt: Essen ist erforderlich für menschliches Überleben und ein effektives Mittel, um sowohl uns Menschen als auch unseren Planeten gesund zu erhalten. Unser Ernährungs- und Konsumverhalten ist eine Herausforderung der nachhaltigen Entwicklung – sie sind im Alltag jedes Menschen allgegenwärtig, somit auch in der Schule als nachhaltigem Lernort. In der Fortbildung stellt das BZfE eigens entwickelte Unterrichtsmaterialien vor, die zur Integration von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), speziell nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster, in den Unterricht beitragen:

  • Was ist Obst der Saison? Unterrichtsmodul für die Klassen 3 bis 4
  • Mein Frühstück für unsere Zukunft? Unterrichtsmodul für die Klassen 4 bis 6
  • Warum sind Hülsenfrüchte so wertvoll? Unterrichtsmodul für die Klassen 7 bis 10
  • Vege... – was? Unterrichtsmodul für die Klassen 7 bis 10
  • High Protein – was steckt dahinter? Unterrichtsmodul für die Klassen 8 bis 10

Ausgehend von den planetaren Grenzen blicken wir auf die Bedeutung der Lebensmittelproduktion und den Konsum. Die Fortbildung unterstützt Lehrkräfte dabei, eine Bildung für nachhaltigeres Essen im Unterricht umzusetzen. Dabei gilt es, die „nachhaltigere“ Handlungsoption in kleinen Schritten und machbaren Projekten mit Bezug zum Alltag der Schüler*innen zu erproben. Eine Bildung für nachhaltigeres Essen zeigt Gestaltungsspielräume sowohl beim individuellen Konsum als auch im Ernährungsumfeld an der eigenen Schule auf. Die Schülerinnen und Schüler werden damit befähigt, persönliche und gesellschaftliche Veränderungen für eine Ernährung der Zukunft mitzugestalten.

Nora Karrasch, im Auftrag des BZfE

Zur Buchung

Workshop „Ich kann kochen! Mit allen Sinnen die Vielfalt frischer Lebensmittel entdecken“

13. Mai 2024

 16.00 – 18.00 Uhr

 ganz&gar - die Kinder- und Familienkochschule in Leipzig oder digital über Zoom

  kostenfrei

  Leitungen, pädagogisches Personal und Küchenfachkräfte von Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kindertagespflege in Sachsen

Inhalt: Allen an der Mitmachaktion zum Tag der Kitaverpflegung teilnehmenden Kitas bietet die Vernetzungsstelle in Kooperation mit der Sarah-Wiener-Stiftung und der BARMER den Workshop Ich kann kochenMit allen Sinnen die Vielfalt frischer Lebensmittel entdecken“ in der Kinder- und Familienkochschule ganz&gar in Leipzig und digital über das Videokonferenztool Zoom an. Zusammen werden die Kochlöffel geschwungen und die vier Rezepte der Mitmachaktion für das Frühstück oder das Vesper zubereitet. Ich kann kochen!-Trainerin Carmen Knoth erläutert anschaulich, wie Kinder durch den Griff zum Schneidebrett und Kochlöffel auf ihrem Weg hin zu selbstbestimmten Essern begleitet werden können. Zudem zeigen wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie ein wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln gelingt und geben praktische Tipps gegen Lebensmittelverschwendung an die Hand.

Hinweis: Der Auftaktworkshop ist eingebunden in die Mitmachaktion zum Tag der Kitaverpflegung.

  Carmen Knoth, Ich kann kochen!-Trainerin

weitere Infos

Online-Seminar: Hygieneanforderungen und Infektionsschutz in der Kita- und Schulverpflegung

30. Mai 2024

 15.00 – 17.00 Uhr

 digital über Zoom

  kostenfrei

  Leitungen und pädagogisches Personal von Schulen, Horten und Kitas, Koch/Köchin, Küchenmeister/Küchenmeisterin, hauswirtschaftliche Fachkraft, Verpflegungsmanager/Verpflegungsmanagerin, interessierte Eltern

Inhalt: Hygiene und Infektionsschutz tragen zur Lebensmittelsicherheit bei und basieren auf lebensmittelrechtlichen Vorschriften. Zweck dieser Gesetze ist es, das Leben und die Gesundheit des Einzelnen und der Gemeinschaft zu schützen. Diese Ziele sollen mit Hilfe von Kenntnissen über eine gute Hygienepraxis und übertragbare Krankheiten sichergestellt werden.

In diesem kostenfreien Online-Seminar erhalten die Teilnehmenden fundiertes Wissen über Betriebs-, Personal-, Lebensmittel- und Prozesshygiene, zur Reinigung und Desinfektion sowie zu gesundheitlichen Anforderungen an das Personal beim Umgang mit Lebensmitteln und die Pflichten für Beschäftigte in der Gemeinschaftsverpflegung gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG). Zudem werden rechtliche Unterschiede zwischen Lebensmittelunternehmer und pädagogischem Kochen mit Kindern erläutert und praktische Tipps für das Kochen mit Kindern unter Berücksichtigung von Hygieneaspekten gegeben.

Hinweis: Mit der erfolgreichen Teilnahme an diesem Online-Seminar werden die gesetzlichen Anforderungen einer umfassenden Hygieneschulung, die gemäß Lebensmittelhygiene-Verordnung VO (EG) Nr. 852/2004 gefordert wird sowie die Folgebelehrung gemäß Paragraf 43 Absatz 4 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) bestätigt.

 Dr. Sandra Eberling-Bender, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Zur Buchung

2. Online-Netzwerktreffen Schulverpflegung – Schulträger unter sich

20. September 2024

 09.00 – 11.00 Uhr

 digital über Zoom

  kostenfrei

Verantwortliche für die Schulverpflegung bei privaten und öffentlichen Trägern

Inhalt: Wir bieten sächsischen Schulträgern einmal im halben Jahr die Möglichkeit, sich rund um das Thema Schulverpflegung zu einem vorgegebenen Thema mit anderen Schulträgern auszutauschen.

Zu Beginn geben wir Ihnen einen thematischen Einstieg. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich in Kleingruppen individuell auszutauschen – entweder zu dem vorgegebenen Schwerpunktthema oder zu einem anderen Thema, das Sie gerade in Ihrem beruflichen Alltag rund um die Schulverpflegung beschäftigt.

Schwerpunktthema: wird nach dem 1. Online-Netzwerktreffen bekanntgegeben

Sylvia Leitner und Caterina Winter, Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen

Eine Anmeldung ist für unsere Planung und den Versand der Zugangsdaten erforderlich.

Zur Buchung

Die Online-Veranstaltungen werden über Zoom durchgeführt. Sie benötigen einen Computer oder ein Tablet mit einem Lautsprecher oder Kopfhörer und eine stabile Internetverbindung.

Gern können Sie auch mit Kamera und Mikrofon teilnehmen. Die Zugangsdaten zum Online-Seminar erhalten Sie etwa eine Woche vor der Veranstaltung.

Fortbildung für Kitas und Schulen auf Anfrage

nach Absprache

 digital über Zoom oder in Ihrer Einrichtung vor Ort

  kostenfrei

Träger und Leitungen von Schulen, Horten, Kitas und Tagespflegepersonen, die sich selbst oder ihr Team aus Lehrkräften, Erzieherinnen und Erzieher oder Küchenfachkräfte schulen möchten.

Sie sind Träger von Kitas oder Schulen, Kita- oder Schulleitung und benötigen für eine oder mehrere Kitas oder Schulen in ihrem Landkreis, kreisfreien oder kreisangehörigen Stadt oder Gemeinde eine individuelle Fortbildung auf ihrem Weg zu einer gesundheitsfördernden und nachhaltigen Verpflegung?

Nachfolgende Themen für eine individuelle Fortbildung bieten wir an:

  • Qualitätsentwicklung in der Kommune
  • DGE-Qualitätsstandards
  • Speiseplangestaltung
  • gesunder Pausensnack
  • pflanzenbetonte Küche
  • Partizipationsmöglichkeiten bei der Verpflegung von Kindern und Jugendlichen im Kita- und Schulalltag
  • Essen und Trinken von Kindern U3
  • Geschmacksentwicklung von Kindern
  • Zucker, Süßigkeiten und Naschen in der Kita

Für weitere Informationen schreiben Sie uns gern über folgendes Kontaktformular an.

Schreiben Sie uns!