Wir messen Lebensmittelabfälle in eurer Mensa…

18. Dezember 2018

… war das Motto, mit dem wir an zwei sächsischen Einrichtungen in den vergangenen Monaten erforscht haben, wie viele Essen in der Mittagsverpflegung weggeworfen wird. In den Modellschulen wurde dazu an zehn Verpflegungstagen die Menge der Ausgabereste und Tellerreste erfasst. Die Schülerinnen und Schüler konnten über eine Punktumfrage angeben, warum sie aufgegessen haben oder warum ein Teil des Mittagessens weggeworfen wurde. Die gesammelten Daten werden nun analysiert, damit die Ursachen für das Entsorgen von Lebensmitteln in den Einrichtungen identifiziert werden können.

Punktumfrage©SLfG

Im nächsten Schritt findet in den Klassen ein Workshop zur Wertschätzung von Lebensmitteln statt. Dieser wird mit geretteten Lebensmitteln von foodsharing kulinarisch unterstützt. Auch ein Projekttag zur gesunden und nachhaltigen Ernährung wird im neuen Jahr, in Kooperation mit dem Thüringer Ökoherz e. V., angeboten. Untermauert wird die pädagogische Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern durch eine Analyse verschiedener Theoriemodelle zur Ernährungsbildung Jugendlicher in Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau. Die Erkenntnisse aus dieser Untersuchung werden auf die Ernährungs- und Verbraucherbildung im Projekt übertragen.

Die SLfG plant, sich zum Thema Nachhaltigkeit weiter zu vernetzen und zur Implementierung und Verstetigung von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) in Sachsen beizutragen. Das Projekt „Zukunftswerkstatt Schule“ wird dabei als erster Anhaltspunkt dienen.

 

weitere Infos >>HIER<<

Für das Schuljahr 2019/2020 sucht die SLfG Einrichtungen in Sachsen, die das Vorhaben gemeinsam mit uns umsetzen möchten. Bei Interesse wenden Sie sich gern an Claudia Pfau.

Kontakt:
Claudia Pfau, Projektkoordination
Tel.: 0351 501936-82
E-Mail: pfau@slfg.de