LEO isst fürs Klima!

5. Oktober 2021

Staatssekretärin Neukirch eröffnete den Tag der Schulverpflegung im Gymnasium Linkselbisch-Ost (LEO) in Dresden

Am 23. September 2021 war der Tag der Schulverpflegung und deutschlandweit mach(t)en sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Speisenanbieter wieder gemeinsam für besseres Schulessen stark.

Unter dem Motto „Essen für das Klima!“ rückt die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung in Sachsen (VNS) bei der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) mit einer sachsenweiten Mitmachaktion zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen in Schulen die Nachhaltigkeit in den Fokus. Mit einer einmaligen oder mehrmaligen Messung von Tellerresten in der Mensa können Schulen (gemeinsam mit ihren Speisenanbietern) untersuchen, wie viele Lebensmittel in ihrer Mensa unnötig weggeworfen werden und so Ansätze zur Reduzierung von Abfällen entwickeln. Die Aktion findet im Zeitraum vom 23. September bis 15. Oktober 2021 statt. Den Startschuss gibt der bundesweite Tag der Schulverpflegung.

„Mit der Aktion Essen für das Klima! möchte die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen zum Mitmachen, Nachdenken und Handeln für eine zukunftsfähige Verpflegung in Schulen anregen“, erläutert Manuela Sorg, Leiterin der Vernetzungsstelle in Sachsen. „Schülerinnen und Schüler sollten zudem stärker bei der Gestaltung der Schulverpflegung mitreden dürfen, wenn wir wollen, dass junge Menschen in Bezug auf ihre Ernährung verantwortungsvoll und nachhaltig handeln“, so Sorg weiter.

Im Gymnasium Linkselbisch-Ost – kurz LEO – in Dresden-Seidnitz eröffnete die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen bei der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt am 22. September 2021 die Aktion. Nach einer Begrüßung durch Schulleiterin Manja Posselt sowie Lars Rohwer, MdL und Präsident der SLfG, stellte sich Staatssekretärin Dagmar Neukirch den Fragen von interessierten Schülerinnen und Schülern zum Schulessen in Sachsen und zu ihrer eigenen Ernährung.

Lars Rohwer, Präsident der SLfG, mit Staatssekretärin Dagmar Neukirch © SLfG

 

© SLfG

Im anschließenden Rundgang wurden verschiedene Aktivitäten im LEO zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt:

• Zwei Wochen lang messen die Schülerinnen und Schüler im LEO-Gymnasium die anfallenden Tellerreste und geben ihrem neuen Speisenanbieter ein Feedback zur Mittagsverpflegung.
• In allen 7. Klassen wird im Laufe des Aktionszeitraums der Workshop Essen für das Klima durch die Vernetzungsstelle Kita und Schulverpflegung Sachsen angeboten.
• Die Verbraucherzentrale Sachsen stellte zur Auftaktveranstaltung Elemente ihres Schülerworkshops Kein Essen für den Müll! vor.

© SLfG

Der neue Essenanbieter Menüpartner lud die Gäste, Schülerinnen und Schüler abschließend zum Verkosten von vegetarischen Snacks ein – natürlich mit regionalen Lebensmitteln.

© SLfG

Über die Aktion LEO isst nachhaltig hinaus hat das LEO-Gymnasium das Thema Nachhaltigkeit und Gesundheit in allen Bereichen der Schulkultur integriert.
Mehr unter: https://www.gymnasium-leo.de/nachhaltige-gesunde-schule/

Die Presseinformation können Sie >>HIER<< nachlesen. 


Kontakt:
Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen

Manuela Sorg, Projektleiterin
Tel.: 0351 501936-63

Friederike Hoffmann, Projektkoordinatorin
Tel.: 0351 501936-82

E-Mail: vernetzungsstelle@slfg.de