Fachtagung Kita- und Schulverpflegung

13. Juni 2013

Clever genießen – Das war das Motto auf der Fachtagung Kita- und Schulverpflegung, die gemeinsam von der Messe Leipzig und der Verbraucherzentrale Sachsen unter Schirmherrschaft von Staatsministerin Christine Clauß am 17. September 2013 veranstaltet wurde.

Rund 300 Gäste – darunter Anbieter, Vertreter von Kitas, Schulen und ihren Trägern, Vereine und Fachleute – wurden von Geschäftsführer Geisenberger der Messe Leipzig sowie dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz begrüßt, und zeigten, dass das Thema Kita- und Schulverpflegung auch weit über Sachsens Grenzen hinaus auf Interesse stößt.
Fachvorträge boten den Gästen relevante und aktuelle Informationen zum Thema:
So beantwortete Prof. Arens-Azevedo (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg) die Frage, was ein Essen in Kita oder Schule kosten darf, insbesondere dann, wenn Qualitätskriterien im Vordergrund stehen sollen. Um welche Kriterien es sich dabei handelt, erläuterte Dr. Elke Liesen (DGE). Prof. Dr. Gertrud Winkler (Hochschule Albstadt-Sigmaringen)ging dagegen der Frage um die Akzeptanz des Kita- und Schulessens nach, wie Rahmenbedingungen die Beliebtheit des Schulessens fördern. Abschließend wurde die Einbindung der Verpflegung in pädagogische Konzepte von Dr. Anke Oepping (Universität Paderborn)thematisiert.
Im Rahmen paralleler Workshops hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit den Referentinnen näher ins Gespräch zu kommen und Qualität, Preis und Akzeptanz in der Verpflegung lösungsorientiert zu diskutieren.
Die begleitende Ausstellung präsentierte das Ernährungsbildungsangebot der Verbraucherzentrale Sachsen sowie weiterer Akteure im Bereich Gesundheit und Ernährung.

Mehr zum Thema

Programm Fachtagung Kita- und Schulverpflegung (PDF, 2 MB)