Treffen der bundesweiten Venetzungsstellen für die Kita- und Schulverpflegung in Magdeburg

20. Juni 2016

Zum bundesweiten Vernetzungstreffen für die Kitaverpflegung sowie zum anschließenden Vernetzungstreffen für die Schulverpflegung kamen Anfang Juni alle Vernetzungsstellen in Sachsen-Anhalt zusammen und wurden dort mit leckeren und gesunden Snacks eines Magdeburger Schülercafés begrüßt. Wraps mit Gemüsefüllung, Obststicks und leckere Joghurtvarianten tischten die Schülerinnen und Schüler auf, bevor es dann für die Vertreter der Bundesländer ans „Eingemachte“ ging. Was dieses gelungene Praxisbeispiel zeigte, war auch eines der Themen, die anschließend in den Workshop-Gruppen diskutiert wurden. Im Fokus stand dabei die Frage, wie können gesunde Alternativen im Schulkiosk den Schülern schmackhaft gemacht werden und wie können die Vernetzungsstellen Schulen in diesem Vorhaben unterstützen. Eine Hilfe gibt es bereits: Die Broschüre „Snacks an weiterführenden Schulen“ (DGE, 2015) informiert über ein gesundheitsförderndes Angebot und gibt zahlreiche Rezeptvorschläge.

Das BMEL verkündete die Einrichtung eines Bundeszentrums für Ernährung, das künftig Aufgaben der bundesweiten Ernährungskommunikation übernehmen wird und auch das Nationale Qualitätszentrum beinhaltet.

Der Sprecherrat der Vernetzungsstellen berichtete von einem Treffen mit dem Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit und anderen bundesrelevanten Aktivitäten.

Weitere Topics auf der Agenda des Vernetzungsstellen-Treffens waren: Feedback zur bundesweiten IN FORM-Kampagne „Macht Dampf! Für gutes Essen in Kita und Schule„, Planung der bundesweiten Tage der Schulverpflegung und nicht zuletzt die Weiterfinanzierung der Vernetzungsstellen ab 2017.

Mehr Information finden Sie auf der IN FORM-Website.