Unser Angebot für Sie

16. April 2019

Auch im laufenden und kommenden Jahr steht Ihnen die Vernetzungsstelle wieder mit alten und neuen Angeboten für eine gelingende und gesundheitsfördernde Verpflegung in Kitas und Schulen beratend und unterstützend zur Seite. Hier ein aktualisierter Überblick:

Startberatung und Prozessbegleitung

Kitas und Schulen, die bei der Verbesserung ihrer Verpflegung selbst aktiv werden wollen, bietet die Vernetzungsstelle fachliche Unterstützung an. Dabei stehen ein ausgewogenes Verpflegungsangebot sowie die Akzeptanz der Kita- und Schulverpflegung im Vordergrund. Fachliche Grundlage stellen der DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung und der DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder dar.
Mehr finden Sie >>HIER<<. Die DGE-Qualitätsstandards können Sie >>HIER<< nachlesen.

Initialgespräche mit Trägern von Kitas und Schulen

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns den kommunalen Herausforderungen einer gelingenden Verpflegung in Ihren Kindertageseinrichtungen und Schulen stellen. Als Sachaufwandsträger und Verantwortlicher für die Vergabe von Verpflegungsleistungen setzen Sie sich mit Fragen zur Einbindung von Qualitätskriterien im Ausschreibungsprozess, der Gestaltung von Mensen und Schulküchen, der Suche nach geeigneten Speisenanbietern oder Verpflegungssystemen auseinander.

Gern teilen wir auch unsere Erfahrungen aus dem laufenden Modellprojekt zur Qualitätssicherung mit Ihnen. Unsere Modellkommune Riesa konnte bereits in der ersten Projektförderphase (2017-2018) die Qualität in der Kita- und Schulverpflegung und vor allem den Austausch zwischen den Akteuren und Entscheidern (Träger, Kitas, Schulen, Eltern, Schüler/-innen, Speisenanbieter) verbessern. Leitsätze zur Qualitätsentwicklung und Instrumente zur Qualitätssicherung (z. B. zur Speisenplananalyse, für Schülerbefragungen, Schallpegelmessung in der Mensa) wurden entwickelt und sollen den weiteren Prozess sichern.

Im Ergebnis unserer zweiten Projektförderphase (2019-2020) wollen wir die Instrumente sowie einen Handlungsleitfaden und neue Schulungskonzepte weiteren Kommunen bereitstellen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir kommunale Prozesse zur Qualitätssicherung in der Kita- und Schulverpflegung als Voraussetzung für eine gesunde, schmackhafte und finanzierbare Verpflegung voranbringen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf; Infos auch in unserem Beitrag >>HIER<<.

Fachtagung zur Kita- und Schulverpflegung in Leipzig: 4. November 2019

Für Akteure in der Kita- und Schulverpflegung, Fachleute und politische Entscheider veranstalten wir mit der Leipziger Messe am 4. November 2019 die Fachtagung Kita- und Schulverpflegung im Rahmen der Iss gut! Messe. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir in Diskussionsrunden und Fachforen erörtern, woran es bei der Umsetzung einer guten Verpflegung oftmals scheitert und was sich ändern muss, damit mehr Zufriedenheit und Qualität in Sachsens Kindertageseinrichtungen und Schulmensen Raum findet.
Merken Sie sich den Termin vor und besuchen Sie unsere Fachtagung am 4. November 2019 in Leipzig! Programm und Anmeldemöglichkeiten stehen ab Anfang Juni bereit. Wollen Sie unsere begleitende Ausstellung mit Ihrem Angebot unterstützen, können Sie sich bereits jetzt bewerben.
Zur Anmeldung für Anbieter.

Mehr über die gesunde Ernährung Ihres Kindes – Vorträge für Eltern

Wagen Sie mit uns einen „Blick in die Brotdose“ oder holen Sie sich hilfreiche Hintergrundinformationen zur „Entwicklung gesundheitsförderlicher Ernährungsweisen“. Gern unterstützen wir Sie mit Fachbeiträgen auf Elternabenden oder Veranstaltungen in Kita und Schule.
Zum Angebot

„Der gesunde Pausensnack“ als Unterrichtseinheit oder Lehrerfortbildung für die Klassenstufen 1 bis 4

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung bietet sächsischen Grund- und Förderschulen, die am EU-Schulprogramm teilnehmen, das Modul „Der gesunde Pausensnack“ als pädagogische Begleitmaßnahme an. Die Kinder lernen, warum auch die Zwischenverpflegung wichtig ist, um im Schulalltag fit zu bleiben, was einen gesunden Pausensnack ausmacht und wie verschiedene Milch-, Obst- und Gemüseprodukte zu schmackhaften Snacks zusammengestellt werden können. Pro Schule ist eine Unterrichtseinheit (90 Minuten) kostenfrei. Um alle Schülerinnen und Schüler zu erreichen, besteht alternativ die Möglichkeit einer schulinternen Lehrerfortbildung.
Zum Gesunden Pausensnack

Speisenanbieterdatenbank

Mittlerweile sind ca. 70 Anbieter in unserer Datenbank registriert, die sächsische Kitas und Schulen mit Mittagessen versorgen. Die Datenbank informiert Träger von Kitas und Schulen, Entscheidungsgremien und Eltern über die Landschaft der Caterer in Sachsen und soll die Kontaktaufnahme im Hinblick auf anstehende Ausschreibungsprozesse bzw. die Leistungsvergabe erleichtern. Anhand der Umkreissuche kann gezielt nach Speisenanbietern in der Region gesucht werden. Darüber hinaus gibt es ausgewählte Kriterien – z. B. Bio-Angebot oder Sonderkostformen – , die durch einen Filter in die Suche einfließen. Die Vernetzungsstelle lädt alle Anbieter weiterhin dazu ein, sich in die Datenbank einzutragen. Die Registrierung und Suche ist an die Website der Vernetzungsstelle eingebunden und kostenfrei.
Zur Datenbank

Good Practice in der Kita- und Schulverpflegung – ist das möglich?

Ja, und davon sind wir überzeugt. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir es beweisen.

Die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung sucht Einrichtungen, die in den Bereichen Ernährungsbildung und Verpflegung bereits gut funktionierende Konzepte und Umsetzungsmöglichkeiten gefunden haben und bereit sind, diese „Good-Practice-Erfahrungen“ mit anderen Einrichtungen zu teilen und uns beim Aufbau unserer Datenbank mit Praxisbeispielen für die Kita- und Schulverpflegung zu unterstützen. Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungen und Ideen!

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu unseren Angeboten? Dann wenden Sie sich gern direkt an uns: Kontakt

Titel Flyer©SLfG

 

Kontakt:
Manuela Sorg, Projektleiterin
Tel.: 0351 501936-63
E-Mail: sorg@slfg.de